Qualitäts-Fachbetrieb

über 40 Jahre Erfahrung

Wasseraufbereitung

Ein wichtiger Bestandteil bei der Sanitärinstallation ist die Wasseraufbereitung. Bei dieser sollte man nachfolgende Bereiche beachten, um teure Sanierungsarbeiten zu umgehen.

Filtration

Die Versorgung durch österreichische Wasserwerke und –versorger garantiert die weltweit anerkannte österreichische Trinkwasserqualität. Durch Reparaturen an Wasserleitungen oder durch Neuanschlüsse kann es jedoch zu Verschmutzungen durch Hanf, Späne, Sand oder Rostpartikel kommen. Vor allem bei Schlechtwetter fällt die Verschmutzung bei Eigenwasserversorgung (Brunnen, Quellen, etc.) noch höher aus. Um Armaturen, Rohre und Geräte vor Schmutzpartikel zu schützen, sollte ein Filtersystem installiert werden.

Um die menschliche Gesundheit zu schützen und Schäden an technischen Geräten, Trinkwasserinstallationen, Armaturen vorzubeugen, schreiben Gesetze und Normen einen Schutzfilter vor. Das zeigt die enorme Wichtigkeit der Hausinstallation.

Mit Hilfe unserer jahrelangen Erfahrung unterstützen wir Sie gerne bei Ihrer Hausinstallation.

 

Enthärtung

Anzeichen von Wasser mit hohem Kalkgehalt sind

  • Kalkablagerungen auf Fliesen, Duschwänden und Armaturen
  • Spritzende Perlatoren und Brauseköpfen
  • Verkalkte Kaffeemaschinen und Wasserkocher
  • Härtebildner zu stabilisieren
  • Resthärte auszufällen
  • Abbau von Kohlensäure
  • Aufbau von Schutzschichten
  • Abtötung von Keimen
  • Verhinderung von Algenbildung

Kalkablagerungen sind das Ergebnis von Wasser mit hohem Kalkgehalt, das in vielen Regionen vorkommt und zu zahlreichen Problemen führen kann.

Verkalkung führt vorallem zu verengten Rohrquerschnitten und längeren Aufheizzeiten. Diese führen zu erhöhten Strom- und Wasserverbrauch. Außerdem kommt es zu unnötigen, teuren Reparaturen und Instandhaltungskosten und verkürzt die Lebensdauer von Haushaltsgeräten.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung über eine Enthärtungsanlage, um Kosten und Mühen zu sparen.

Zu unserem Partner

Dosierung

Durch gezielte Zugabe von Dosiermittel können die Eigenschaften des Wassers beeinflusst werden.

Die dafür erforderlichen Dosierpumpen sind individuell auf den Bedarfsfall abgestimmt und reagieren präzise auf Ihren Wasserverbrauch. Durch elektronische Steuerung wird die Minerallösung proportional zum Wasserverbrauch zugeführt.

Wir informieren Sie gerne!